• Die Zukunft mitgestalten

    Die Hector Fellow Academy stößt innovative Forschungsprojekte in neuen wissenschaftlichen Fragestellungen an.

  • Hector Fellows

    Ausgezeichnete SpitzenforscherInnen aus den MINT-Fächern

    weiter

Videoporträt-Reihe über Antje Boetius

  • 11.08.2020 |

    Drei Kurzfilme stellen die Forschung und das Engagement von Hector Fellow Antje Boetius vor.

    Antje Boetius gehört zu den bekanntesten Meeresbiologinnen Deutschlands und ist Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, kurz AWI. In ihrer Forschungslaufbahn nahm sie bereits an 49 Expeditionen in die Kälteregionen der Erde teil und untersuchte die Ökologie der Tiefsee. Der erste der drei Kurzfilme Polar- und Tiefseeforschung: Antje Boetius im Kampf gegen den Klimawandel nimmt die Karriere der Forscherin Boetius in den Fokus und beschreibt ihre Rolle als Leiterin der wichtigsten Forschungseinrichtungen für Polar-, Küsten- und Meeresforschung in Deutschland.

    Im zweiten Kurzfilm Klima und Zukunft: Antje Boetius über Gesellschaftliche Verantwortung der Wissenschaft wird genauer auf Antje Boetius' Verständnis der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft eingegangen. Hector Fellow Boetius sieht Wissenschaft in der Pflicht, über Risiken zu sprechen und Zukunftsprognosen zu beleuchten. Einer der wichtigsten Bereiche der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft ist der Klimawandel, weswegen sich Antje Boetius für Klimaschutz einsetzt.

    Das Hauptthema des dritten Films ist Wissenschaftskommunikation: Antje Boetius über den Transfer von Forschung in die Öffentlichkeit. Um abstrakte Datensätze visuell erfahrbar zu machen, verbindet Hector Fellow Boetius gemeinsam mit KünstlerInnen in verschiedenen Formaten in Kunst und Wissenschaft. Als wichtige Stimme für die Wissenschaft mit hoher Glaubwürdigkeit erhielt sie 2019 das Bundesverdienstkreuz.

    Die drei Kurzfilme sind ab sofort auf der Webseite und dem YouTube-Kanal der Hector Fellow Academy verfügbar.

    Zurück