• Die Zukunft mitgestalten

    Die Hector Fellow Academy stößt innovative Forschungsprojekte in neuen wissenschaftlichen Fragestellungen an.

  • Hector Fellows

    Ausgezeichnete SpitzenforscherInnen aus den MINT-Fächern

    weiter

Neue HFA-Broschüre für das Jahr 2020

  • 16.07.2020 | Sonstiges

    Die neueste Ausgabe der Broschüre stellt neue interessante Personen und Projekte in der HFA vor.

    In der aktuellen Ausgabe der HFA-Broschüre finden Sie das Profil des neuen Hector Fellows Wolfgang Wernsdorfer. Prof. Dr. Wernsdorfer ist Humboldt-Professor am Physikalischen Institut und am Institut für QuantenMaterialien und Technologien des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Sein Spezialgebiet ist die experimentelle Festkörperphysik an der Schnittstelle der Chemie und der Materialwissenschaften. Er gilt als einer der weltweit führenden Experten für Nanomagnete und für ihren Einsatz in der molekularen Quanten-Spintronik.

    Darüber hinaus werden in der aktuellen HFA-Broschüre einige neue Projekte vorgestellt. So untersucht Daniel Petersheim mit Unterstützung von Hector Fellow Christoph Klein beispielsweise die Ursache von Fehlfunktionen einzelner Gene. Im Rahmen dieses Doktorandenprojekts sollen mit Hilfe von Screening-Verfahren genetische Wechselwirkungen identifiziert werden, die den Effekten krankheitsauslösender Mutationen entgegenwirken und so den Weg hin zur Entwicklung zielgerichteter Therapien ebnen.

    In einem neuen interdisziplinären Projekt wird eindrucksvoll dargestellt, von welcher Bedeutung der Austausch über verschiedene Fachgebiete in den Wissenschaften ist. Das Projekt „High-Resolution Optogenetics with Organic Light-Emitting Diodes (OLEDs)“ untersucht die Anwendung von organischen Leuchtdioden (OLEDs) in der Optogentik und verbindet somit die Fachgebiete Biologie und Physik miteinander. Im Fokus stehen hierbei neue Ansätze, die optogenetische Aktivierung und Inhibierung von Neuronen mit bisher nicht umsetzbarer lateraler Auflösung realisieren. Dafür soll eine neue OLED-Technologie eingesetzt werden, die elektrisch umschaltbare verschiedene Farben imitieren kann.

    Erstmalig in die HFA-Broschüre aufgenommen wurde das Kollegiatenprogramm. Hector Fellows haben hierbei die Möglichkeit, DoktorandInnen oder Postdocs aus ihrer Arbeitsgruppe als Kollegiaten vorzuschlagen. Diese können dann an Weiterbildungen und Networking-Veranstaltungen der HFA teilnehmen. Derzeit werden drei Kollegiatenprojekte von Hector Fellows unterstützt.

    Hier geht es zur neuen Ausgabe der HFA-Broschüre.

    Zurück