• Die Zukunft mitgestalten

    Die Hector Fellow Academy stößt innovative Forschungsprojekte in neuen wissenschaftlichen Fragestellungen an.

Übersicht über aktuelle Projekte

Zurzeit werden drei interdisziplinäre Promotionsprojekte gefördert. Unter Alumni-Projekte finden Sie bereits abgeschlossene Projekte.

Die folgenden Projekte werden aktuell unterstützt:

Towards Understanding the Genetic Basis of Appetitive Aggressive Behavior

Jan Gerwin – Hector Fellow Axel Meyer

Viele neurologische Vorgänge im Zusammenhang mit aggressivem Verhalten sind bekannt, jedoch ist das Wissen über weitere Faktoren, die aggressives Verhalten beeinflussen, begrenzt. In diesem Projekt benutzen wir Kampffische (Betta sp.) um herauszufinden, wie sich Umwelteinflüsse und genetische Faktoren auf aggressives Verhalten auswirken. Mehr ...

Hochauflösende Optogenetik mit organischen Leuchtdioden (OLEDs)

Dr. Wadood Haq – Hector Fellow Eberhart Zrenner
Shadi Nashashibi – Hector Fellow Jürg Leuthold

In diesem Projekt soll die Anwendung von organischen Leuchtdioden (OLEDs) in der Optogenetik untersucht werden. Eine Reihe von neuen technologischen Ansätzen soll angegangen werden, um optogenetische Aktivierung und Inhibierung von Neuronen mit bisher nicht möglicher lateraler Auflösung zu erzielen. Dafür soll eine neue OLED-Technologie eingesetzt werden, die elektrisch umschaltbare verschiedene Farben imitieren kann. Mehr ...

RetinaSensor: Nauartige elektronische Netzhautimplantate für Blinde

Giuseppe Ciccone – Hector Fellow Karl Leo
Rodrigo Fernandez Lahore – Hector Fellow Peter Hegemann

In diesem Projekt arbeiten die Hector Fellows Jürg Leuthold und Eberhart Zrenner zusammen mit dem HFA Postdoc Dr. Wadood Haq (Eberhard Karls Universität, Tübingen) und dem Doktoranden Shadi Nashashibi (ETH Zürich) an der nächsten Generation von Netzhautimplantaten. Die Kombination von hochempfindlichen Photodetektoren, hoch-aufgelösten Mikroelektroden-Arrays und einem neuen Stimulationsparadigma wird eine bisher unerreichte räumliche und zeitliche Auflösung durch elektrische Netzhautimplantate ermöglichen. Mehr ...