• Hector Fellows

    Ausgezeichnete Spitzenforscher*innen aus den MINT-Fächern.

Prof. Dr. Karl Leo

Dresden Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP), Technische Universität Dresden

Hector Fellow seit 2013

Karl Leo ist Professor für Optoelektronik und Leiter des Dresden Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP) an der Technischen Universität Dresden.

Er gehört zu den international führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet organischer Halbleiter, der Grundlage der modernen Mikroelektronik. Seine Forschung hat zum Ziel, die Leitfähigkeit der z.B. in Displays, großflächigen Solarzellen und elektronischen Schaltungen vorkommenden Halbleiter zu verbessern und die Effizienz dieser Bauelemente wesentlich zu steigern.

Seine Arbeiten wurden u.a. mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), einem Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC) und dem  Jan-Rajchmann-Preis ausgezeichnet. Er ist Mitglied der European Academy of Sciences, der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina), der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), der Optical Society of America und des Canadian Institute for Advanced Research. Mit Ausgründungen (Novaled AG & Heliatek GmbH) überführte er seine Forschung erfolgreich in die industrielle Anwendung.

Forschungsfelder

Optoelektronik

  • Physik organischer Halbleiter
  • Grundlegende Untersuchungen im Bereich elektronischer und optischer Transport
  • Praktische Anwendungen, etwa OLED (1.), organische Solarzellen, oder organische Transistoren (2.)

1. S. Reineke et al., Rev. Mod. Phys. 85, 1245 (2013)
2. B. Luessem et al., J. Phys.: Condens. Matter 27, 443003 (2015)

Video

Zukunftstechnologie Organische Elektronik


Prof. Dr. Karl Leo über „Organische Elektronik: neue Anwendungen“


Mehr Videos der Hector Fellow Academy auf YouTube.