• Hector Fellows

    Ausgezeichnete Spitzenforscher*innen aus den MINT-Fächern.

Prof. Dr. Bernhard Schölkopf

 Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Tübingen

Hector Fellow seit 2018 (Foto: Markus Scholz/ Leopoldina)

Bernhard Schölkopf ist Direktor am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, affiliierter Professor an der ETH Zürich, und Honorarprofessor an der Universität Tübingen und der TU Berlin.

Er beschäftigt sich mit dem Erkennen von Gesetzmäßigkeiten aus Beobachtungsdaten und hat das Forschungsgebiet des maschinellen Lernens wesentlich geprägt. Mit seinen Arbeiten zu Kern-Methoden hat er gezeigt, wie sich eine große Klasse von Lernalgorithmen auf den nichtlinearen Fall sowie auf nicht-vektorielle Daten verallgemeinern lässt. In jüngerer Zeit hat er maschinelles Lernen und kausale Inferenz zusammengebracht, um zusätzlich zu statistischen Abhängigkeiten auch kausale Strukturen aus Beobachtungen zu lernen.

Bernhard Schölkopf ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) und wurde u.a. mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), dem Milner-Award der Royal Society, dem BBAW Foundation Frontiers of Knowledge Award und dem Koeber European Science Award ausgezeichnet.

Forschungsfelder

Informatik, Physik, Mathematik

  • Maschinelles Lernen
  • Kausale Inferenz
  • Statistische Lerntheorie